Passagiere laufen auf den Lufthansa-Schalter am Flughafen zu. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sina Schuldt)

Urlaub

Kein Streik mehr? Lufthansa und Bodenpersonal einigen sich

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )

Beide Seiten sind sich einig: Mehr Geld für's Personal und ein neuer Tarifvertrag. Was das für Reisende heißt...

Das Bodenpersonal der Lufthansa hat hart gekämpft - inklusive Streik mitten in der Reisezeit. Jetzt ist klar, was es gebracht hat: Die Gewerkschaft ver.di und die Lufthansa haben sich auf einen neuen Tarifvertrag für das Bodenpersonal geeinigt. Darin steht, dass die 20.000 Beschäftigten in drei Stufen Gehaltserhöhungen bekommen.

Was heißt das für Reisende?

Der neue Tarifvertrag soll 18 Monate lang gelten. Dadurch ist relativ sicher, dass die Lufthansa-Beschäftigten am Check-in-Schalter oder bei der Abfertigung von Flugzeugen demnächst nicht nochmal streiken.

Ende Juli hatte das Bodenpersonal der Lufthansa mit dem Streik für jede Menge Chaos und Druck auf den Arbeitgeber gesorgt:

Reisen Streik beendet: Lufthansa fliegt wieder!

Nachdem gestern fast alle Flüge ausgefallen sind, kann die Airline wieder starten. Aber: Es kann noch Probleme geben.  mehr...

Luna - Das Morningshow WarmUp SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )