Mahsa Amini (Foto: IMAGO, ZUMA Wire)

Iran

Mahsa Amini: Eltern klagen gegen die Polizei

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Die 22-Jährige wurde im Iran von der Sittenpolizei verhaftet - kurz darauf starb sie. Was ist wirklich passiert?

Sie wurde festgenommen, weil der Sittenpolizei ihr lockeres Kopftuch nicht gepasst hat - dagegen wollen die Eltern der getöteten Mahsa (Jina) Amini vorgehen. Sie klagen gegen die "Urheber der Festnahme" und die Polizisten, "die nach ihrer Ankunft bei der Sittenpolizei mit ihr gesprochen haben".

Die Staatsanwaltschaft und der Untersuchungsrichter sollen prüfen, was von dem Moment ihrer Festnahme bis zu ihrer Ankunft im Krankenhaus passiert ist. Dazu verlangt der Anwalt der Familie, dass "alle Videos und Fotos", die auf der Polizeiwache gemacht wurden, zur Verfügung gestellt werden.

Was ist passiert?

Die 22-jährige Kurdin Mahsa (Jina) Amini wurde festgenommen, weil sie ihr Hijab nicht richtig getragen haben soll. Einige Tage nach ihrer Haft starb sie schwer verletzt in einem iranischen Krankenhaus. Ihre Familie wirft der Polizei vor, sie gefoltert und geschlagen zu haben. Die Polizei bestreitet das.

Ihr Tod löste krasse Proteste für Frauenrechte und gegen das Regime im Iran aus. Die iranische Regierung hat mehrere Social-Media-Plattformen sowie das Mobilfunknetz gesperrt. Dadurch will sie verhindern, dass sich die Protestierenden vernetzen.

Hier erfährst du mehr dazu:

Zensur Internetsperre im Iran - jetzt nutzen die Leute DAS

Der Tod von Mahsa Amini (Jina) hat im Iran krasse Proteste ausgelöst. Nun wehren sich die Leute gegen die Zensur.

EASY SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Most Wanted

  1. Verbrechen Frau stirbt, weil 14-Jähriger sie vom Rad geschubst haben soll

    Gegen den Jugendlichen aus Bad Mergentheim liegt ein Haftbefehl vor. Er ist kein unbeschriebenes Blatt.

    SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

  2. Russland-Ukraine-Krieg Nach Panzerlieferung: Ist Deutschland jetzt offiziell am Krieg beteiligt?

    Gerade machen sich einige Leute Sorgen, dass Russland Deutschland angreifen könnte. Was sich verändert hat, steht hier.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  3. Musik Miley Cyrus: Diese Botschaft hat ihr neuer Song "Flowers"

    Der neue Song von Miley Cyrus erinnert viele an ein anders Lied. Außerdem sorgt er für Spekulationen rund um ihren Ex.

    DASDING DASDING