Bild Geldautomatensprengung Hofheim vermeintliches Fluchtauto (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/5VISION.NEWS | -)

Hofheim am Taunus

Gesprengter Geldautomat: Täter sind immer noch auf der Flucht

STAND
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler (Foto: DASDING)
Kim Patro
Kim Patro (Foto: DASDING)

Seit ihrem Unfall mit dem Fluchtwagen fehlt von den Tätern jede Spur - trotz Großeinsatz der Polizei.

Auch der Einsatz von Polizeihunden und Hubschraubern konnte bislang nicht zum Erfolg führen. Es wird von insgesamt drei Tätern ausgegangen, die während der Geldautomatensprengung vermummt gewesen sein sollen, so die Polizei. Sie waren vom Tatort in Hofheim am Taunus aus mit dem Auto geflohen und bauten kurze Zeit später einen Unfall auf der A643 bei Mainz. Die Polizei sagt, dass die Täter ohne Beute unterwegs sind.

Was genau ist passiert?

Zeugen hörten am Dienstagmorgen einen lauten Knall und beobachteten kurze Zeit später eine Limousine, die vom Tatort davon raste. Auf der Flucht bauten die Täter auf der Autobahn einen Unfall mit dem Fluchtfahrzeug und prallten gegen die Mittelleitplanke. Zwar waren keine weiteren Fahrzeuge beteiligt, das Auto der Täter jedoch wurde so schwer beschädigt, dass alle Airbags auslösten. Der Fahrer sowie zwei weitere Täter verließen den Unfallort und sind seitdem auf der Flucht. Das Fluchtauto wurde von der Polizei sichergestellt und wird kriminaltechnisch untersucht. Wie genau es zu dem Unfall kam, ist noch nicht klar.

Auch diese Täter wollten einen Geldautomaten sprengen

Birkenfeld Polizei verhindert Geldraub

In Birkenfeld wollten Unbekannte einen Geldautomaten sprengen. Die Täter flohen, als die Polizei auftauchte.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Mehr News gibts hier:

Heilbronn-Böckingen Brand in Autowerkstatt gelöscht

Heute früh war in Heilbronn-Böckingen ein Feuer ausgebrochen. Es explodierten Gasflaschen.

Die DASDING Morningshow DASDING

Silvester Werden Böller jetzt verboten?

Die Polizei will ein Böllerverbot. Die Politik hingegen spricht bisher nur von Böller-Verbotszonen.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler (Foto: DASDING)
Kim Patro
Kim Patro (Foto: DASDING)

Most Wanted

  1. Remshalden

    Remshalden Update: Leiche der vermissten 16-Jährigen aus Remshalden gefunden

    Das Mädchen war seit mehr als einer Woche verschwunden. Jetzt hat die Polizei sie gefunden.

    PUSH SWR3

  2. Rastatt

    Rastatt Spezialisten sprengen Weltkriegsbombe in Rastatt

    Die Bombe lag nah an den Gleisen. Deswegen sind Regional- und Fernzüge nicht gefahren. Auch die A5 war gesperrt.

    DASDING Musik Nonstop DASDING

  3. Hogwarts Legacy Gronkh: Kritik und Support nach "Egal-Aussage" zu J.K. Rowling

    Gronkh hat gesagt, dass ihm J.K. Rowling egal ist. Einige finden die Aussage des Youtubers ignorant und transfeindlich.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING