Newszone (Foto: Unsplash/ Kayle Kaupanger)

Mainz

13-Jährige vergewaltigt: Video der Tat auf dem Schulhof gezeigt?

STAND
AUTOR/IN

Ein 14-Jähriger aus Mainz soll eine Schülerin missbraucht haben. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln.

Die Tat soll schon vor mehreren Wochen passiert sein. Erst jetzt machte sie die Polizei öffentlich - um die Ermittlungen nicht in Gefahr zu bringen. Viele Informationen gibt es aber auch jetzt nicht: Mutmaßlicher Täter und Opfer sind sehr jung.

Tat mit Handy gefilmt

Die Vergewaltigung soll laut Polizei nicht an einer Schule passiert sein. An der Schule des 14-Jährigen wurde aber ein Video der Tat gezeigt. Denn der Junge habe die Vergewaltigung mit dem Handy gefilmt. Wer das Video herumgezeigt hat, weiß die Polizei bisher nicht. Unklar ist außerdem auch, in welcher Beziehung der Schüler und die Schülerin zueinander stehen. Sie gehen offenbar auf verschiedene Schulen. Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen die Wohnung durchsucht, in der der 14-jährige Verdächtige lebt. Mehr Infos gibt es bisher nicht - auch um die Persönlichkeitsrechte der Beteiligten zu schützen, wie die Polizei schreibt.

STAND
AUTOR/IN