Plastikbierbecher im Sand (Foto: IMAGO, IMAGO / MiS)

WTF?!

Fußballer trinken 600 Bier zum Frühstück und gehen dann feiern!

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
SWR-Redakteurin Isabel Gebhardt (Foto: DASDING, privat)

Fußballer aus Baden-Württemberg sorgen mit einer Bestellung für Schlagzeilen. Denn: Sowas gab's auf Mallorca noch nie.

Die 25 Männer vom SG Ropfe aus Elztal bei Heilbronn bestellten morgens um 10:30 Uhr in der Schinkenstraße am Ballermann ein besonderes Frühstück: Statt Kaffee wollten sie 600 Pils!

Nach einer halben Stunde sollen alle Gläser auf dem Tisch gestanden haben und dann ging es los. Laut "Bild"-Zeitung ging das Bier-Frühstück bis 13 Uhr. Aber: Danach war noch nicht Schluss. Im Interview sagte einer der Fußballer, dass sie danach noch feiern gegangen sind.

Wir haben noch bis 6 Uhr durchgezogen!

Laut der Rechnung, die auf Instagram gepostet wurde, haben die Hobbyfußballer für die 120 Liter Bier 1.260 Euro bezahlt.

Nicht zum ersten Mal!

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass die Fußballer so eine Mega-Bestellung gemacht haben. 2019 hat die Gruppe mal 400 Bier bestellt. Damals gab es aber ein großes Problem: Die Location hatte nicht genug Gläser. Ein Mitarbeiter wurde deshalb schnell zum Einkaufen geschickt. Dieses Mal war der Biergarten offenbar besser vorbereitet.

Hier kannst du mehr News lesen:

Mallorca Ekel-Alarm im Bierkönig: So schlecht wurden hier die Gläser gespült!

Ein heimlich gefilmtes Video zeigt, wie ein Mitarbeiter im Bierkönig dreckige Gläser "reinigt". Sauber ist das nicht!  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
SWR-Redakteurin Isabel Gebhardt (Foto: DASDING, privat)