Eine Frau entzündet eine Kerze in Gedenken an Malte C. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Friso Gentsch)

Verbrechen

Urteil nach Tod von trans* Mann: Er kriegt 5 Jahre

Stand
AUTOR/IN
Basti Schmitt
Bastian Schmitt  (Foto: SWR DASDING)
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Der Angeklagte im Prozess um den getöteten Malte C. in Münster ist zu fünf Jahren Jugendstrafe verurteilt worden.

Das Landgericht Münster hat den 20-Jährigen für Körperverletzung mit Todesfolge schuldig gesprochen. In der Begründung heißt es, er "habe nie gelernt, Konflikte gewaltfrei zu lösen. Fühlt er sich provoziert, rastet es aus, besonders wenn er getrunken hat oder Drogen im Spiel sind." Queerfeindliche oder homophobe Motive habe das Gericht nicht festgestellt. Man sei sogar überzeugt, der Angeklagte sei selbst homosexuell.

Geständnis des Angeklagten

Der Täter hat gestanden, Malte im August vergangenen Jahres niedergeschlagen und so schwer verletzt zu haben, dass er später starb. Der Angeklagte hatte nach der CSD Parade Teilnehmer beschimpft und bedroht. Malte C. wollte sie schützen und wurde dabei selbst zum Opfer.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Most Wanted