Mannheim Demo (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Einsatz-Report24 | Marvin Rieß)

Mannheim

Nach Todesfall: 900 Menschen protestieren gegen Polizeigewalt

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )

Nach einer Polizeikontrolle ist ein Mensch gestorben. Einige Protestierende vermuten, dass die Polizei damit zu tun hat.

Auf Plakaten haben die Demonstrierenden geschrieben: "No Justice No Peace" oder "Trauer-Wut-Widerstand. Wer schützt uns vor der Polizei?" Bei der Demo in Mannheim seien bengalische Fackeln abgebrannt sowie Böller gezündet worden. Das sagte die Polizei.

Farbbeutel und Flaschenwürfe

Das Stadthaus, das Landgericht, das Polizeirevier in der Innenstadt sowie weitere Gebäude seien durch Farbbeutel- und Flaschenwürfe sowie Sprühfarbe beschädigt worden.

Bei einer Polizeikontrolle in der Mannheimer Innenstadt am Montag war ein 47 Jahre alter Patient einer Klinik für psychische Gesundheit zusammengebrochen und zunächst wiederbelebt worden. Später starb er im Krankenhaus. Die Ermittlungen werden nach Angaben der Polizei noch einige Wochen dauern.

Das ist genau passiert:

Mannheim

Mannheim Tödliche Polizeikontrolle: Neue Erkenntnisse sind da

Ein Mann ist bei einem Polizeieinsatz in Mannheim gestorben. Warum starb er? Was passiert mit den Polizisten?  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )