Blumen, Kerzen und Schilder liegen und stehen an dem Ort, an dem am Montag (02.05.2022) ein Mann nach einer Polizeikontrolle gestorben ist. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/PR-Video | René Priebe)

Mannheim

Polizeieinsatz am Marktplatz: Es war kein natürlicher Tod

STAND
AUTOR/IN
Louis Leßmann
Louis Leßmann (Foto: DASDING)

Anfang Mai ist ein Mann bei einer Polizeikontrolle gestorben. Ein neues Gutachten der Staatsanwaltschaft belastet die Polizisten.

Das Ergebnis: Der 47-Jährige ist durch eine Atemwegsbehinderung gestorben. Laut Gutachten ist er durch eine Blutung in die oberen Atemwege erstickt.

Zwei Polizisten hatten den Mann bei der Kontrolle auf den Boden gedrückt. Nach Angaben des Landeskriminalamts gab es mindestens ein Video, auf dem zu sehen ist, wie einer der Polizisten den auf dem Boden liegenden Mann gegen den Kopf schlägt.

Wie geht es weiter?

Jetzt befasst sich die Staatsanwaltschaft mit den Beweismitteln und prüft, ob noch weitere Ermittlungen nötig sind. Rund 70 Zeugen sollen bisher ausgesagt haben, außerdem wurden 120 Videos eingesendet. Die Staatsanwaltschaft betont auch, dass weiterhin die Unschuldsvermutung gilt.

Mannheim

Mannheim Tödliche Polizeikontrolle: Neue Erkenntnisse sind da

Ein Mann ist bei einem Polizeieinsatz in Mannheim gestorben. Warum starb er? Was passiert mit den Polizisten?  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.