Ein Mitarbeiter eines Filmteams hält eine Filmklappe (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Tobias Hase)

Verbrechen

Männer stürmen Filmset und vergewaltigen Frauen

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
SWR-Redakteurin Isabel Gebhardt (Foto: DASDING, privat)

Die Frauen wollten ein Musikvideo drehen als Männer das Set stürmten. Mittlerweile wurden 82 Verdächtige festgenommen.

Der Überfall passierte am Freitag in der Nähe von Johannesburg in Südafrika. Die Männer waren laut Polizei bewaffnet und griffen die Filmcrew in einer stillgelegten Bergbaumine an. Acht Frauen wurden von den Angreifern vergewaltigt. Die Täter klauten noch Geldbeutel, Handys und Schmuck. Dann flüchteten sie.

Schreckliche Massenvergewaltigung

Die Opfer sind alle Models und zwischen 19 und 35 Jahren alt. Einige von ihnen wurden laut Polizei von bis zu zehn Männern vergewaltigt. Mittlerweile wurden mehr als 80 Verdächtige festgenommen. Zwei Täter waren von der Polizei schon bei der Flucht erschossen worden.

Minister fängt an zu weinen

Präsident Cyril Ramaphosa bezeichnete die Tat als "entsetzlich". Der Gesundheitsminister von Südafrika brach während eines Presseinterviews am Samstag in Tränen aus. Menschen, die in der Nähe des Tatorts wohnen, sagten dem lokalen Fernsehsender "eNCA", dass sie seit dem Vorfall Angst haben.

Mehr News gibt es hier:

Stars Die Polizei sucht nach ihm - jetzt sagt Jimi Blue warum

Was hat er verbrochen? Ist er auf der Flucht? Jetzt packt Jimi Blue Ochsenknecht aus, warum die Polizei nach ihm sucht.  mehr...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
SWR-Redakteurin Isabel Gebhardt (Foto: DASDING, privat)