Rapper Massiv löst eigenes Musik-Lable "Qualität'er Music" auf. (Archiv) (Foto: IMAGO, IMAGO / Eibner)

Deutschrap

Massiv organisiert Hilfsgüter für Palästina

STAND
AUTOR/IN

Mit großen Reisebussen will der Rapper Essen, Medikamente und Spielzeug in den Gaza-Streifen fahren.

Die Hilfsaktion kündigt der Rapper auf Instagram an. Massiv heißt eigentlich Wasiem Taha und hat familiäre Wurzeln in Palästina. Seine Eltern lebten als Flüchtlinge im Libanon und mussten dort Anfang der 1980er Jahre nach Deutschland fliehen.

„GAZA wir kommen ❤️“

In seinem Instagram-Post nennt Massiv die Hürden: Die Bürokratie ist kompliziert, die Grenze zwischen Ägypten und Israel wird streng kontrolliert. Alles, was über die Grenze soll, muss genehmigt werden. Wann der erste Bus im Gaza-Streifen ankommt, ist noch vollkommen unklar. Einer der Gründe für die strengen Kontrollen ist der Konflikt zwischen Israel und den palästinensischen Autonomiegebieten. Der Konflikt hat in den letzten Jahrzehnten viele Menschenleben auf beiden Seiten gekostet.

STAND
AUTOR/IN