Max Kruse (Foto: IMAGO, IMAGO / Christian Schroedter)

Fußball

Max Kruse: Das wars bei Wolfsburg!

STAND
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler Profilbild (Foto: DASDING, Johannes Seiler)

Trainer Niko Kovač hat Max Kruse raus geworfen. Für immer!

Max Kruse wird in Zukunft keine Spiele mehr für den VfL Wolfsburg machen. In einem Interview bei Sky nach dem 1:0-Sieg gegen Frankfurt sagte Kovač:

Er war heute nicht dabei und wird auch in Zukunft nicht dabei sein.

In der anschließenden Pressekonferenz fügte er an: "Er wird kein Spiel mehr für uns machen." Die Entscheidung scheint ziemlich endgültig zu sein und wurde gemeinsam mit der Geschäftsführung getroffen. Als Grund nennt Kovač, dass Kruse sich nicht stark genug auf den VfL Wolfsburg konzentriert. Außerdem könne er der Mannschaft nicht helfen.

Was sagt Kruse?

Max Kruse scheint das bisher wenig zu jucken. Am Abend postet er auf Instagram ein Spiegelselfie, auf dem er gut gelaunt in die Kamera grinst - im Hintergrund läuft das Lied "It‘s Friday then it‘s Saturday, Sunday (what!)“. Freut sich Max also auf seine freie Zeit und macht den Gareth Bale?

Max Kruse Instastory (Foto: Screenshot Instagram @max.kruse10)
Screenshot Instagram @max.kruse10

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler Profilbild (Foto: DASDING, Johannes Seiler)