Tiger (Foto: IMAGO, IMAGO / Cavan Images)

Good News

Es gibt mehr Tiger als gedacht! ­čÉů

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser (Foto: DASDING, privat)

Zwischen 3.726 und 5.578 Gro├čkatzen leben in freier Wildbahn. Das sind mehr als bislang angenommen.

Die neue Sch├Ątzung ÔÇô die um 40 Prozent ├╝ber der letzten Auswertung im Jahr 2015 liegt ÔÇô beruhe laut der Weltnaturschutzunion (IUCN) auf einer verbesserten ├ťberwachung der Population.

Trotzdem...

... sind Tiger laut der IUCN weiterhin stark gef├Ąhrdet. Sie seien vor allem durch Wilderei und den Verlust ihres Lebensraums bedroht. Au├čerdem finden sie immer weniger Tiere die sie jagen und fressen k├Ânnen. Tiger stehen trotz der neuen Sch├Ątzung weit oben auf der Roten Liste bedrohter Tier- und Pflanzenarten.

Mehr News gibt's hier:

Good News Nash├Ârner kehren nach Mosambik zur├╝ck!

40 Jahre nach der Ausrottung wurden jetzt 19 der Tiere wieder in das Land eingef├╝hrt.  mehr...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verf├╝gung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale ├╝ber Themen berichten k├Ânnen, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten k├Ânnen f├╝r uns Quellen f├╝r News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich besch├Ąftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. F├╝r Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, f├╝r Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser (Foto: DASDING, privat)