Erste Lichter brennen in den Fenstern eines Wohnhochhauses (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Klaus-Dietmar Gabbert)

Wohnen

Mieten sollen teurer werden! Darauf musst du dich jetzt einstellen

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: DASDING)

Wer eine Wohnung mieten will, muss 2023 wohl mehr Geld dafür bezahlen als bisher. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Dass Mietwohnungen teurer werden, liegt unter anderem daran, dass sich der Immobilienmarkt in Deutschland gerade verändert:

  • Weniger Menschen können ein Haus oder eine Wohnung kaufen: Im Vergleich zu den letzten Jahren sind Häuser und Eigentumswohnungen eigentlich billiger geworden. Weil man aber mehr Geld für einen Kredit bezahlen muss, können es sich weniger Menschen leisten, etwas zu kaufen.
  • Weniger Menschen können ein eigenes Haus bauen: Weil das Material - zum Beispiel Holz - teurer geworden ist, muss man mehr Geld für einen Neubau ausgeben. Das und die teureren Kredite sorgen dafür, dass weniger Menschen ein Haus bauen können.

Deshalb werden 2023 mehr Menschen eine Mietwohnung brauchen. Und das heißt: Wenn es mehr Nachfrage gibt, steigen die Preise.

Wie viel teurer wird Mieten?

Diese Frage kann man nicht so einfach beantworten. Mietpreise sind je nach Region sehr unterschiedlich. Für Wohnungen in der Stadt oder im Umkreis einer großen Stadt zahlt man mehr als für eine Wohnung auf dem Land. Außerdem kommt es noch darauf an, wie die Vermieter ihre Preise erhöhen. Denn: Auch Vermieter müssen mehr Geld für Kredite oder Renovierungen bezahlen. Diese Kosten können sie auf die Miete umlegen und Wohnungen werden dadurch teurer.

Du hast an Weihnachten zu viel Geld ausgegeben? Hier kannst du jetzt sparen:

Shopping Rabatte nach Weihnachten: Hier kannst du jetzt sparen! 💵💵💵

Du hast Geld zu Weihnachten bekommen oder einfach mal wieder Zeit für Shopping? Bei vielen Sachen gibts jetzt Rabatte.

Noch mehr Spar-Tipps gibts hier:

Geld So kannst du beim Einkauf von Essen sparen

Viele Menschen in Rheinland-Pfalz wollen sparen - bei Gas, Strom, aber auch bei Lebensmitteln. Wir haben Tipps dazu.

DASDING DASDING

Inflation So kannst du Geld sparen!

Aktuell werden viele Dinge teurer: Lebensmittel, Kleidung, Strom.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Most Wanted

  1. Remshalden

    Remshalden Update: Leiche der vermissten 16-Jährigen aus Remshalden gefunden

    Das Mädchen war seit mehr als einer Woche verschwunden. Jetzt hat die Polizei sie gefunden.

    PUSH SWR3

  2. Rastatt

    Rastatt Weltkriegsbombe in Rastatt wird gesprengt: Häuser evakuiert und Zugausfälle

    Die Strecke für den Nah- und Fernverkehr der Bahn ist erst mal gesperrt. Erste Häuser wurden geleert.

    DASDING DASDING

  3. Hogwarts Legacy Gronkh: Kritik und Support nach "Egal-Aussage" zu J.K. Rowling

    Gronkh hat gesagt, dass ihm J.K. Rowling egal ist. Einige finden die Aussage des Youtubers ignorant und transfeindlich.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING