Panzer fahren in Moskau über den Roten Platz bei einer Probe zur großen Militärparade anlässlich des Ende des Zweiten Weltkriegs. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/XinHua | Bai Xueqi)

Russland-Ukraine-Krieg

Darum ist wichtig, was heute in Moskau passiert

STAND
AUTOR/IN

Bei der jährlichen Militärparade wird Russlands Präsident Putin eine Rede halten. Kündigt er die nächste Eskalation an?

Der 9. Mai ist in Russland ein wichtiger Tag. Es wird an das Ende des Zweiten Weltkriegs erinnert. Russland feiert an dem Tag seinen Sieg über Nazi-Deutschland. In Moskau findet dazu eine große Militärparade statt, bei der viele Soldaten über den Roten Platz marschieren, auch Waffen und Panzer werden präsentiert.

Schickt Russland mehr Soldaten in den Krieg?

Russlands Präsident Wladimir Putin wird auch dieses Jahr wieder eine Rede halten. Nach seinem Angriff auf die Ukraine werden viele genau zuhören, was er zu diesem Krieg sagt. Manche Experten halten es für möglich, dass Putin eine sogenannte Mobilmachung anordnen könnte. Das würde bedeuten, dass ehemalige Wehrpflichtige und Reservisten in den Krieg geschickt werden können. Russland hätte also mehr Soldaten zur Verfügung.

Das sagt der ukrainische Präsident zum Gedenktag

In der Ukraine sagte Präsident Wolodymyr Selenskyj zum Jahrestag des Weltkriegsendes, dass Russland alles vergessen habe, "was für die Sieger im Zweiten Weltkrieg wichtig war". Die russischen Angreifer verglich er dabei mit Nazi-Deutschland.

Am Sonntag waren der Regierungschef von Kanada, Justin Trudeau, und andere internationale Politiker in der ukrainischen Hauptstadt Kyjiw. Das hatte für Selenskyj große Bedeutung. Er sagte: "Dies ist ein offensichtlicher Kontrast zu Moskaus Einsamkeit in Bösem und Hass, die morgen jeder sehen wird." Er spielte damit darauf an, dass zur Militärparade in Russland dieses Jahr keine ausländischen Staatschefs kommen werden.

Seit Wochen ist das Stahlwerk in Mariupol besonders schwer umkämpft. Ukrainische Soldaten haben jetzt beschrieben, wie schlimm die Lage bei ihnen ist:

Russland-Ukraine-Krieg Ukrainische Soldaten: "Tränen, Angst, Tod - alles ist echt!"

Aus dem Stahlwerk in Mariupol sind offenbar alle Zivilisten gerettet worden. Die ukrainischen Soldaten bitten um Hilfe.  mehr...

Luna SWR3

STAND
AUTOR/IN