ARCHIV - Illegale Einwanderer stehen in Kyprinos in der griechischen Region Evros nahe der Grenze zur Türklei hinter dem Zaun eines Auffanglagers (Foto: DASDING, picture alliance / dpa | -)

Flucht

Gefängnisse auf Mittelmeer-Fähren: Werden Geflüchtete illegal eingesperrt?

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler  NEWSZONE-Team (Foto: DASDING)

Asylsuchende sollen auf Fähren zwischen Italien und Griechenland gefangen gehalten werden, darunter auch Minderjährige.

Bei den Leuten soll es sich um Geflüchtete handeln, die von Italien aus nach Griechenland zurück gezwungen werden, ohne dass sie dort einen Asylantrag stellen konnten. Das zeigen gemeinsame Recherchen des ARD-Fernsehmagazins MONITOR mit Lighthouse Reports, SRF, Al Jazeera und Domani.

Zum ersten Mal Gefängnisse nachgewiesen

Die Journalisten konnten die Gefängnisse auf den Fähren nachweisen. Gefunden wurde unter anderem ein enger Metallschacht, von dem Flüchtlinge zuvor berichtet hatten. Laut den Recherchen hatten Geflüchtete und Hilfsorganisationen berichtet, teilweise mit zu wenig Essen und Trinken oder ohne eine Toilette zurück nach Griechenland gebracht worden zu sein. Bis zu 30 Stunden kann der Weg dauern. Das Unternehmen, das für die Fähren zuständig ist, bestreitet alle Vorwürfe. Das italienische Innenministerium hat dem Recherche-Team bisher keine Antwort gegeben.

Flüchtlinge einfach zurückschicken? Illegal!

Menschen zurückzuschicken, ohne dass sie die Möglichkeit hatten, einen Asylantrag zu stellen, ist illegal. Italien war deshalb schon öfters in der Kritik. 2014 wurde das Land deswegen vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt.

Das Recherche-Team um MONITOR hatte schon einmal illegale Gefängnisse aufgedeckt - damals aber an Land und nicht auf Schiffen:

Flucht Geheime Gefängnisse: Werden Gefluechtete an EU-Grenzen misshandelt?

In Bulgarien, Ungarn und Kroatien sollen Flüchtlinge gefangen gehalten werden - um sie dann zurück zu zwingen.

Die Morningshow SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler  NEWSZONE-Team (Foto: DASDING)

Most Wanted

  1. Remshalden

    Remshalden Update: Leiche der vermissten 16-Jährigen aus Remshalden gefunden

    Das Mädchen war seit mehr als einer Woche verschwunden. Jetzt hat die Polizei sie gefunden.

    PUSH SWR3

  2. Hogwarts Legacy Gronkh: Kritik und Support nach "Egal-Aussage" zu J.K. Rowling

    Gronkh hat gesagt, dass ihm J.K. Rowling egal ist. Einige finden die Aussage des Youtubers ignorant und transfeindlich.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  3. Rastatt

    Rastatt Spezialisten sprengen Weltkriegsbombe in Rastatt

    Die Bombe lag nah an den Gleisen. Deswegen sind Regional- und Fernzüge nicht gefahren. Auch die A5 war gesperrt.

    DASDING Musik Nonstop DASDING