Blumen liegen vor der Polizeiinspektion Kusel. Nach der Tötung von zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle geht Rheinland-Pfalz gegen Hass und Hetze im Internet im Zusammenhang mit der Tat vor. (Foto: DASDING, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

Fall Kusel

Mordprozess um zwei getötete Polizisten in der Pfalz beginnt

STAND
AUTOR/IN

In Kusel wurden im Januar zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle erschossen. Nun steht der mutmaßliche Täter vor Gericht.

Der 39-jährige Verdächtige soll Ende Januar eine 24 Jahre alte Polizeianwärterin und einen 29-jährigen alten Polizeikommissar bei einer Verkehrskontrolle mit mehreren Gewehrschüssen getötet haben. Ein Motiv ist bisher nicht bestätigt. Laut Anklagebehörde soll er es getan haben, "um eine Straftat zu verdecken".

Prozessbeginn am Dienstag

Versuchter Mord sowie zwei vollendete Morde - so lautet unter anderem die Anklage gegen den mutmaßlichen Täter. Einem 33-Jährigen, der mit dem Schützen unterwegs war, wird in dem Fall versuchte Strafvereitelung vorgeworfen. Er soll beim Verwischen der Spuren geholfen haben. Außerdem wird beiden Männern vorgeworfen, dass sie unerlaubt zum Jagen unterwegs waren.

Der Prozess findet am Landgericht Kaiserslautern statt. Wie lange er laufen wird, ist unklar. Bisher sind 14 Termine bis zum 9. September geplant, wie die Deutsche Presse-Agentur mitteilte.

Video herunterladen (9,8 MB | MP4)

Mehr zum Fall kannst du hier nachlesen:

STAND
AUTOR/IN