Symbolbild Elon Musk uebernimmt Twitter Milliardaer Elon Musk kauft den erfolgreichen Kurznachrichtendienst Twitter (Fotomontage) (Foto: IMAGO, IMAGO / Political-Moments)

Social Media

Will Elon Musk Twitter doch nicht kaufen?

STAND
AUTOR/IN

Der 50-Jährige hat seine Pläne, die Plattform zu übernehmen, erstmal gestoppt.

Das hat Musk vor Kurzem per Tweet rausgehauen.

Der Grund: Spam-Accounts

In einem Bericht von Twitter wurde am Montag bekanntgegeben, dass die Anzahl von Spam-Accounts nur fünf Prozent aller User ausmacht. Das möchte Musk noch einmal bestätigt haben, bevor er den Deal endgültig unterschreibt. Dieses Detail ist wahrscheinlich deshalb so wichtig für ihn, weil er alle möglichen "Spam-Bots" von Twitter entfernen will, sobald die Plattform ihm gehört.

Hier kannst du dir seinen Tweet durchlesen:

Der Twitter-Deal wird vorübergehend ausgesetzt, bis Details vorliegen, die die Berechnung bestätigen, dass Spam-/Fake-Acounts tatsächlich weniger als 5 % der Benutzer ausmachen.

Will Musk überhaupt noch?

Kurz nach dem Tweet gab es Gerüchte, dass Musk Twitter gar nicht mehr haben will. Aber: Das scheint nicht zu stimmen. Er twitterte selbst, dass er die Plattform weiter kaufen will - aber erst einmal noch mehr Infos braucht. Wörtlich schrieb er: "Nach wie vor zur Übernahme verpflichtet."

Still committed to acquisition

Was Elon Musk sonst noch so auf Twitter vor hat, siehst du hier:

Social Media Musk will ihn zurück auf Twitter holen!

Der Tesla-Boss möchte den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump zurück auf die Plattform holen.  mehr...

Luna SWR3

STAND
AUTOR/IN