Ein Fluechtling arbeitet in der Uebungswerkstatt fuer Handwerksausbildung der Initiative Arrivo der Handwerkskammer Berlin  (Foto: IMAGO, IMAGO / photothek)

Zukunft

Das bringt dir eine Handwerks-Ausbildung

STAND
AUTOR/IN
Alina Surawicz
Alina Surawicz (Foto: DASDING)

Momentan gibt es zu wenige Schulabgänger. Noch weniger davon haben Bock auf eine Ausbildung im Handwerksbereich.

An was liegt das? Der Handwerkspräsident erklärt es so:

Es hat aber vor allem auch damit zu tun, dass wir eine falsche Bildungspolitik in den letzten Jahren und Jahrzehnten gemacht haben mit dem Mantra: Wer Zukunft positiv gestalten will, der kriegt das nur mit einer akademischen Ausbildung.

Das hätte dazu geführt, dass es keine Anerkennung für Handwerksberufe gibt. Dabei haben Jobs wie zum Beispiel Malerin, Dachdecker oder Friseurin gute Zukunftsaussichten. Handwerkerinnen und Handwerker werden:

  • immer gebraucht,
  • haben Aufstiegschancen,
  • verdienen gutes Geld.

Wenn du noch nicht weißt, was für ein Job dich interessiert, kannst du hier ganz easy nach einem Praktikum schauen:

Beruf Hier findest du einen Praktikumsplatz

Ab den Pfingstferien können Schüler verschiedene Berufe ausprobieren. Das geht jetzt mit einem Klick.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.