Die Regenbogenflagge fliegt im Wind.

Good News

Namibia: Kein Verbot mehr für gleichgeschlechtliche Beziehungen

Stand
Autor/in
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun

Sexuelle Handlungen zwischen Männern waren in Namibia bisher verboten. Das Gesetz wurde jetzt gekippt.

Das Gesetz gegen homosexuelle Menschen stammte noch aus der deutschen Kolonialzeit, die zwischen 1884 und 1915 war. Es wurde seitdem nicht mehr geändert. Zwar gab es kaum Strafen, doch homosexuelle Menschen hatten Angst vor Diskriminierung. Das Gesetz galt bislang nur für Männer.

Neuer Abschnitt für homosexuelle Männer in Namibia

Der Oberste Gerichtshof hat das alte Verbot jetzt gekippt. Gegen das Verbot geklagt hatte ein namibischer Menschenrechtsaktivist. Er ist glücklich über die Entscheidung und sagt:

Es wird kein Verbrechen mehr sein, zu lieben.

Breaking: High Court Declares the Sodomy Law Unconstitutional 🏳️‍🌈🇳🇦🏳️‍⚧️ pic.twitter.com/LQyq3RdhZA

Noch keine Ehe für alle in Namibia

Die Ehe für alle ist immer noch nicht erlaubt in Namibia. Sie wird jedoch anerkannt, wenn sie im Ausland geschlossen wurde und keiner der Partner namibischer Staatsbürger ist. In anderen afrikanischen Ländern sieht es dagegen schlecht aus: 30 von ihnen verbieten weiterhin gleichgeschlechtlichen Sex.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Bei der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) arbeiten Journalisten. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Musik So kommst du maybe spontan noch an Taylor-Swift-Tickets

    Die Eras-Tour von Taylor Swift ist komplett ausverkauft. Fans in Gelsenkirchen sind spontan an Karten gekommen. Wie das?

    DASDING DASDING