Leuchtende Gaming-Tastatur (Foto: IMAGO, IMAGO / Westend61)

Gaming

Netflix plant Gaming-Kracher

STAND
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler Profilbild (Foto: DASDING, Johannes Seiler)

Der Streamingdienst bietet schon länger Handy-Games an. Jetzt macht Netflix aber ernst und will ein AAA-Game entwickeln.

Ein AAA-Game ist ein Spiel, für das der Entwickler besonders viel Geld ausgibt. Für die Entwicklung aber auch zum Beispiel für Werbung. Es kann für Konsolen aber auch für den PC sein.

Job-Ausschreibungen

Für die Entwicklung des Gaming-Krachers und anderer Spiele sucht Netflix jetzt viele neue Leute. Das Team soll um den ehemaligen Chef von Overwatch, Chacko Sonny, aufgebaut werden. Aus den Stellenanzeigen lassen sich erste Infos über das geplante Game herausfinden.

Wie wird das Netflix-Spiel?

Die gesuchten Entwickler sollen Erfahrung "mit FPS- und/oder Third-Person-Shooter-Spielen" und "umfangreiche Erfahrung in der Arbeit an Live-Service-Spielen" mitbringen. Wie das Spiel allerdings genau aussehen soll, weiß Netflix aber wohl selbst noch nicht. Und bis es Ergebnisse gibt, könnte es durchaus noch mehrere Jahre dauern.

Hier gibts mehr News über Netflix:

Serie Erscheint bald eine Doku über den Drachenlord?

Höchstwahrscheinlich ja. Es gibt einige Gerüchte, die darauf hindeuten.  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

Gaming Dieses Indie-Game gibts als Netflix-Version!

Die Serien-Plattform versucht sich seit 2021 auch im Spiele-Business. Mit dem Launch eines Indie-Games geht es weiter.  mehr...

Und hier mehr Gaming-News:

Gaming Die PlayStation 6 kommt...

... frühestens 2028. Das soll aus einem offiziellen Schreiben hervorgehen. Wir haben für dich die Fakten gecheckt.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler Profilbild (Foto: DASDING, Johannes Seiler)