Netflix Logo (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Nicolas Armer)

Gaming

Dieses Indie-Game gibts als Netflix-Version!

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Die Serien-Plattform versucht sich seit 2021 auch im Spiele-Business. Mit dem Launch eines Indie-Games geht es weiter.

Gerade erst hat Netflix den Spielehersteller "Night School Studio" aufgekauft. Die Entwickler stecken hinter beliebten Games wie Oxenfree und Afterparty. Beides sind "Graphic Adventures" und sind beeinflusst von Coming-of-Age Filmen. Oxenfree zum Beispiel begleitet ein junges Mädchen auf einem Wochenend-Trip auf einer Insel, bei dem sie und ihre Freunde gemeinsam Geheimnisse aufdecken.

Unveiled at #TUDUM: A fun night partying takes a supernatural turn for the teens of Camena High. Unlock the mysteries of a ghostly rift in OXENFREE: Netflix Edition. 🔺 Play now on mobile: https://t.co/epwlMOohfe https://t.co/zTXkLuzfu2

Von diesem Game gibt es jetzt eine kostenlose Netflix-Version, die der Protagonistin und ihren High School-Freunde durch eine ungewöhnliche Partynacht folgt. Netflix erweitert mit dem Surprise Launch sein Gaming Portfolio - erhältlich ist das Spiel als Handy-App.

Weitere Netflix-News gibts hier:

Serie "Emily in Paris": Start-Datum für Staffel 3 enthüllt!

Netflix hat angekündigt, dass die neue Staffel im Dezember startet. Außerdem gibt es die ersten Ausschnitte zu sehen.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)