Kulturzentrum Karlstorbahnhof in der Altstadt von Heidelberg, Baden-Wuerttemberg (Foto: IMAGO, Werner Otto)

Heidelberg

Hier kannst du bald feiern gehen!

STAND
AUTOR/IN
Hannah Bechmann
Profilbild Hannah Bechmann (Foto: Hannah Bechmann)

Der neue Karlstorbahnhof eröffnet am 28.10. in der Südstadt.

Das neue Gebäude ist die Antwort auf den schon 2011 angemeldeten Erweiterungsbedarf. Die alte Location in der Heidelberger Altstadt wird also von der frisch ausgebauten ehemaligen Reithalle auf dem Gelände der zuvor vom US-Militär genutzten „Campbell Barracks“ abgelöst. Ab dann ist der alte Karlstorbahnhof Geschichte.

Mehr Programm in neuen Räumlichkeiten

Kino, Theater, Workshops, Konzerte und Party - das alles gibt es ab Ende November im neuen Karlstorbahnhof. Filme schauen können hier bis zu 100 Menschen und in den "Klub K" passen 200 Besucher. Von dort hast du dank großem Fenster einen guten Ausblick. Der größte Saal fasst bis zu 900 Leute. Gekostet hat der Umbau der Reithalle satte 20 Millionen Euro.

Am 28. Oktober gibt's dann die große Einweihungsparty.

Hier erfährst du noch mehr aus der Kulturbranche:

Kultur Wegen Dreadlocks und Reggae: Konzert abgebrochen

Die Band "Lauwarm" musste ein Konzert in Bern abbrechen. Laut Veranstalter hätten sich Besucher unwohl gefühlt, weil...  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

STAND
AUTOR/IN
Hannah Bechmann
Profilbild Hannah Bechmann (Foto: Hannah Bechmann)