Menschen zeigen bei einem Fototermin zur Unterstützung des neuen Staatsangehörigkeitsrecht die beiden Pässe, den deutschen und den kroatischen und aserbaidschanischen.

Good News

Neues Gesetz: Einbürgerungen sind jetzt einfacher

Stand
Autor/in
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun
Judith Bühler
Judith Bühler  NEWSZONE-Team

Menschen, die nach Deutschland eingewandert sind, kommen so schneller an den deutschen Pass - und können ihren behalten.

Der Bundestag hat ein neues Gesetz zur Staatsbürgerschaft beschlossen, das ab jetzt in Kraft tritt. Die Integrationsbeauftragte Reem Alabali-Radovan sagt dazu: "Darauf haben viele seit Jahrzehnten gewartet."

Newszone-Logo

Neues Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft getreten

Dauer

Neues Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft getreten

Das hat sich bei Einbürgerungen geändert

  • Zugewanderte Menschen sollen schon nach fünf Jahren in Deutschland Staatsbürger werden können, wenn sie alle Bedingungen erfüllen können - dazu gehört auch, keine Sozialleistungen zu beziehen. Bisher waren es acht Jahre.
  • Bei besonderen Integrationsleistungen geht das sogar schon nach drei Jahren. Voraussetzungen sind: Gut in der Schule oder im Job sein, hervorragend deutsch sprechen oder sich ehrenamtlich zu engagieren.
  • In Deutschland geborene Kinder von ausländischen Eltern kriegen ab sofort die deutsche Staatsbürgerschaft und können die ihrer Eltern behalten, wenn ein Elternteil seit fünf Jahren in Deutschland lebt und ein unbefristetes Aufenthaltsrecht hat.
  • Wer einen deutschen Pass haben möchte, soll den alten dafür nicht mehr aufgeben müssen. Das geht jetzt schon bei EU-Bürgern und Sonderfällen, aber beispielsweise nicht bei Menschen aus der Türkei.
  • Es soll weiterhin keine Ausnahmen bei der Einbürgerung geben - für beispielsweise Menschen mit Behinderungen könnte es aber möglich sein, über die Härtefallklausel eingebürgert zu werden.

Aktuell wird viel über Abschiebungen diskutiert. Mehr dazu erfährst du hier:

Hassposts Terror-Befürworter abschieben: Das ist geplant!

Menschen, die aus dem Ausland kommen und terroristische Taten gut finden, sollen in Zukunft leichter abgeschoben werden.

DASDING - Morgens klarkommen DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Most Wanted

  1. Gesundheit Sind giftige Metalle in deinen Tampons? Das fand eine Studie heraus:

    Arsen, Blei und Cadmium - diese giftigen Metalle wurden in Tampons nachgewiesen. Was heißt das für deine Gesundheit?

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING