Ein 9-Euro-Ticket wird von einer Hand nah in die Kamera gehalten. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Felix Hörhager)

Öffis

9-Euro-Ticket: Ab jetzt bekommst du es überall

STAND
AUTOR/IN
Alina Surawicz
Portraitfoto von Alina Surawicz (Foto: DNA Creative Collective / Niko Neithardt)
Mario Demuth
Mario Demuth (Foto: privat)

Ab Juni gilt das 9-Euro-Ticket, kaufen kannst du es jetzt schon.

Bei der Bahn gibt es das Ticket seit dem frühen Montagmorgen in der App und an den Schaltern zu kaufen. Die Internet-Seite der Bahn für die Sonderfahrkarte war am Morgen zeitweise down. Das Ticket gibts aber auch bei anderen Verkehrsunternehmen und -verbünden. In Stuttgart und Freiburg wurde es sogar schon letzte Woche verkauft.

Für 9 Euro durch ganz Deutschland

Mit dem Ticket kannst du einen Monat lang mit allen Bussen und Bahnen im Regionalverkehr in Deutschland fahren. Die Sondertickets gibt es für Juni, Juli und August.

So läuft es mit Monatskarte

Achtung: Wenn du bereits eine Monatskarte hast, die in dieser Zeit gilt, dann brauchst du KEIN 9-Euro-Ticket. Denn mit deiner Monatskarte hast du es quasi schon. Die gilt dann einfach deutschlandweit und du bekommst von deinem Anbieter Geld zurück oder eine Gutschrift. Denn dein Monatsbeitrag muss laut Gesetz auf 9 Euro reduziert werden.

Mit dem 9-Euro-Ticket will die Regierung entlasten und Bus- und Bahnfahren beliebter machen. Am Freitag hat der Bundesrat zugestimmt:

Politik Bundesrat stimmt zu: Das 9-Euro-Ticket kann kommen

Damit kann der Verkauf ab Montag in ganz Deutschland beginnen.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.