Nord Stream 1 (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Jens Büttner)

Russland-Ukraine-Krieg

Nord Stream 1 - darum geht es im Gasstreit!

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )

Über die Pipeline Nord Stream 1 bekommt Deutschland Gas aus Russland. Jetzt ist die Leitung abgestellt - erstmal.

Warum fließt gerade kein Gas?

Gerade kommt kein Gas in Deutschland über Nord Stream 1 an, weil die Pipeline gewartet wird. Das findet einmal im Jahr statt und dauert rund zehn Tage. Deutsche Politiker befürchten aber, dass Russland nach der Wartung das Gas einfach nicht weiterlaufen lässt. Dadurch könnte Russland versuchen, Deutschland dazu zu bringen, Strafen gegen Russland wegen des Ukraine-Kriegs zurückzunehmen.

Wie schlimm wäre es, wenn Nord Stream 1 zu bleibt?

Falls die Leitung zu bleibt, wäre es für Deutschland schwer, die Gasspeicher für den Winter voll zu kriegen. Die werden aber benötigt, weil wir im Winter besonders viel Gas benötigen, um heizen zu können. Dann müssen Politiker entscheiden, wer noch Gas bekommt und wer nicht. Momentan sind Privathaushalte besonders geschützt. Unternehmen wird also zuerst das Gas abgestellt.

In Deutschland könnten dann die Gaspreise nochmal stark ansteigen. Dann müssten alle in Deutschland noch mehr Gas einsparen.

Hier gibt es noch mehr Gas-News:

Video herunterladen (17 MB | MP4)

Das und schlimmeres könnte uns im Winter drohen:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )