Undatiertes, von der nordirischen Polizei herausgegebenes Handout-Foto von ArchÀologen des PSNI-Teams zur Bergung eines Leichenfunds. Ein Leichenfund in Nordirland, der zunÀchst die Polizei auf den Plan gerufen hatte, hat sich als archÀologische Sensation herausgestellt.

Nordirland

Leiche gefunden: Deshalb ist das eine Sensation đŸ˜Č

Stand
AUTOR/IN
Max Stokburger
Max Stokburger
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE

Die Leiche wurde Ende Oktober in einem nordirischen Dorf entdeckt. Jetzt ist klar: Die Polizei muss nicht ermitteln 



 denn die in der Natur gefundenen sterblichen Überresten sind wohl mehrere Tausend Jahre alt und eine archĂ€ologische Sensation. Das haben genauere Untersuchungen ergeben:

  • Laut Polizei könnten die Überreste bis zu 2.500 Jahre alt sein.
  • Es handelt sich vermutlich um einen 13 bis 17 Jahre alten Jungen, der um 500 vor Christus gestorben ist. Woran, ist nicht bekannt.
  • Anders als bei anderen Moorleichen sei das Skelett gut erhalten gewesen.

Leiche Tausende Jahre alt: Wie bestimmt man das?

Mit der Radiokarbonmethode:

  • Das ist eine Methode, um das Alter von zum Beispiel Knochen oder Pflanzen zu bestimmen.
  • Dabei wird gemessen, wie viel von einem bestimmten Kohlenstoff (C14) noch in einem Objekt ĂŒbrig ist.
  • Wenn zum Beispiel ein Mensch stirbt, nimmt er diesen Kohlenstoff nicht mehr auf und er zerfĂ€llt langsam. So konnten die Forschenden in etwa abschĂ€tzen, wie alt die sterblichen Überreste sind.

Mehr News kannst du hier checken:

Klima Ausbau erneuerbarer Energien lÀuft - dank Solaranlagen?

Ziel der Bundesregierung: 2030 sollen 80 Prozent des Stroms aus den Erneuerbaren stammen. Solarenergie regelt.

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur VerfĂŒgung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale ĂŒber Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten können fĂŒr uns Quellen fĂŒr News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschĂ€ftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. FĂŒr Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, fĂŒr Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. EURO 2024 Deutschland spielt unentschieden gegen die Schweiz - so gehts ins Achtelfinale

    Das letzte Spiel der Gruppenphase konnte Deutschland gerade noch so drehen. Endstand: 1:1!

    EM-Party SWR3

  2. Iran Wahlkampf im Iran: Dieser Kandidat will die Kopftuchpolitik Àndern

    Der PrÀsidentschaftskandidat Peseschkian sagt: "Ich verspreche, dass ich diese Verhaltensweisen stoppen werde."

    EM-Party SWR3