Dieses Foto vom Hauptquartier der Incheon-Feuerwehr zur Verfügung gestellte Foto zeigt einen Ballon mit Müll, der vermutlich aus Nordkorea gesendet wurde. Bereits vor einigen Tagen hat Nordkorea nach Angaben des südkoreanischen Militärs mit Ballons große Mengen von Müll über die stark befestigte Grenze nach Südkorea gesendet.

WTF?!

Kippen und Co.: Nordkorea schickt Hunderte Müllballons nach Südkorea 🤢

Stand
AUTOR/IN
Max Stokburger
Max Stokburger
Jonas Neugebauer
Autorenprofil Jonas Neugebauer

600 solcher Ballons sollen über die Grenze geflogen sein. Es ist nicht das erste Mal - was steckt hinter der weirden Aktion?

Zigarettenstummel, Papier und Plastiktüten sollen sich in den Müllballons befunden haben.

  • Das südkoreanische Militär hat gesagt, dass rund 600 dieser Ballons seit Samstagabend in der Hauptstadt Seoul und der Provinz Gyeonggi gefunden wurden.
  • Teams des Militärs sollten die Überreste bergen. Die Ballons seien nicht abgeschossen worden.
  • Das südkoreanische Präsidialamt will jetzt besprechen, wie es mit der Provokation aus Nordkorea umgeht.

Weitere Infos zu dem Vorfall hat SWR-Reporterin Kathrin Erdmann:

Newszone-Logo

Nordkorea schickt wieder Müllballons nach Südkorea

Dauer

Nordkorea hat wieder hunderte mit Müll gefüllte Ballons über die Grenze nach Südkorea geschickt. Das Ganze ist eine Vergeltungsaktion, weil Südkorea Flugblätter im Nachbarland verteilt hatte.
Kathrin Erdmann:

💡: Erst letzte Woche hatte Nordkorea rund 260 Müllballons nach Südkorea geschickt. In ihnen soll sich unter anderem Tier-💩 befunden haben.

North Korea flew more than 200 balloons of trash and manure toward South Korea, prompting the South’s military to mobilize.It’s one of North Korea’s most bizarre provocations against its rival in years. pic.twitter.com/4CmYBvm134

Warum schickt Nordkorea Müllballons?

  • Bei der Aktion handelt es sich um Rache für Flugblätter aus Südkorea, heißt es in einer Erklärung des nordkoreanischen Vize-Verteidigungsministers.
  • Seit Jahren unternehmen Organisationen von nordkoreanischen Geflüchteten in Südkorea immer wieder Propagandaaktionen an der Grenze.
  • Dabei schicken sie große Gasballons mit Flugblättern und sogar Cash nach Nordkorea und rufen zum Sturz von Diktator Kim Jong Un auf.

Anfang des Jahres hat Südkorea eine komplette Insel evakuiert. Was Nordkorea damit zu tun hatte, steht hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Most Wanted

  1. Nürtingen

    Kreis Esslingen Tote und Verletzte nach heftigem Crash in Nürtingen

    Am Sonntagabend ist ein Mann ungebremst in einen Ampelmast gefahren. Dabei erwischte er mehrere Fußgänger.

    SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg