In Nürtingen ist am Sonntag ein Auto gegen einen Ampelmast gerast.

Kreis Esslingen

Tote und Verletzte nach heftigem Crash in Nürtingen

Stand
Autor/in
Kim Patro
Profilbild von Kim
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz

Am Sonntagabend ist ein 54-jähriger Mann mit seinem Auto ungebremst in einen Ampelmast gefahren. Dabei erwischte er mehrere Fußgänger.

  • Der 54-jährige Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.
  • Eine 28-jährige Fußgängerin wurde so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.
  • Eine zweite Fußgängerin (27 Jahre alt) wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht - auch sie erlag ihren Verletzungen.
  • Auch einen 16-Jährigen hat es erwischt: Er wurde laut Polizei zwar verletzt, aber nicht lebensgefährlich. Er wurde in einem Krankenhaus versorgt.

Unfall in Nürtingen: Großeinsatz inklusive Gutachter

Die Unfallstelle sah aus wie ein Trümmerfeld, die Kreuzung Europastraße / Bahnhofstraße war deshalb bis ca. 22:30 Uhr gesperrt. Mit Rettungsdienst und Feuerwehr waren über 50 Einsatzkräfte vor Ort. Die Polizei hat dem SWR gesagt, dass der Autofahrer vermutlich zu schnell unterwegs gewesen ist. Die Ermittlungen dauern noch an.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Offenburg

    Offenburg Nach Schüssen an Schule: Eltern des 15-Jährigen angeklagt

    Im letzten Jahr soll ein Jugendlicher einen Mitschüler erschossen haben. Jetzt müssen auch seine Eltern vor Gericht.

    DASDING DASDING