Könnte der öffentliche Nahverkehr bald deutlich günstiger werden? Einige Vorreiter gibt es schon. (Foto: IMAGO, IMAGO / Arnulf Hettrich)

Verkehr

Bus und Bahn kostenlos! Geht das überall?

STAND
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

In den Gemeinden wie Walldorf und St. Leon-Rot können die Menschen bald kostenlos mit dem Bus fahren. Geht das überall?

In den beiden Orten in Baden-Württemberg ist der öffentliche Nahverkehr für alle ab 1. Januar 2022 kostenlos. Das Ziel: weniger Autoverkehr auf den Straßen und dadurch sauberere Luft. Viele Menschen dort finden die Idee gut, vor allem für kurze Strecken. Bisher gilt das Angebot nur innerhalb der Gemeinden. Wer weiter fahren will, braucht eine Fahrkarte.

Wie sieht es in anderen Städten aus?

Sonst gibt es in Deutschland kaum kostenlose Angebote. In Tübingen, Stuttgart oder Ulm ist das Bahn fahren nur an den Wochenenden umsonst. Im Ausland gibt es viele Beispiele für günstigen Nahverkehr: In Luxemburg brauchen man in Bus und Bahn kein Ticket mehr.

365 Euro-Ticket für das ganze Jahr?

In Österreich kann man für 365 Euro das ganze Jahr Bahn fahren. Das wird es in Deutschland eher nicht geben. Der SPD-Politiker Detlef Müller sagt zum Beispiel, die Lohnkosten für Fahrer und anderes Personal seien zu hoch. Außerdem müssten neue, umweltfreundliche Fahrzeuge angeschafft werden. Das koste zu viel Geld, das die Städte nicht allein zahlen könnten. Da könne man den Nahverkehr nicht kostenlos anbieten.

STAND
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)