Polizisten mit Waffen am Offenburger Bahnhof nach einer Bombendrohung (Foto: SWR)

Offenburg und Lahr

Deshalb ging am Bahnhof nichts mehr!

STAND
AUTOR/IN

Die Polizei hat am Dienstagabend die Bahnhöfe in Offenburg und Lahr komplett gesperrt. Der Grund: eine Bombendrohung.

Am Bahnhof Offenburg fuhren vier Stunden lang keine Züge. Nach einer Bombendrohung wurde das Gelände gesperrt. Rund um den Bahnhof standen bewaffnete Polizisten. Erst durchsuchten Bomben-Spezialisten den Bahnhof, später wurden auch Spürhunde eingesetzt. Aber: Gefährliche Gegenstände wurden nicht gefunden. Kurz nach Mitternacht konnten dann wieder Züge fahren. Die Sperrung am Bahnhof Lahr wurde nach zwei Stunden beendet.

Zwei Männer festgenommen

Die Polizei berichtet, dass zwei verdächtige Männer festgenommen wurden. Mehr Informationen gaben sie nicht bekannt. Die Ermittlungen gehen aber den Angaben nach weiter.

Die Bundespolizei Baden-Württemberg twitterte vom Einsatz:

+++ AKTUELL +++ Im Bhf #Offenburg findet gerade ein Polizeieinsatz statt. Der Bahnbetrieb ist derzeit eingestellt. Die polizeilichen Maßnahmen dauern an. Wir berichten weiter.

In den USA gilt in Bussen, Bahnen und Flugzeugen keine Maskenpflicht mehr. Wie geht das in Deutschland weiter?

STAND
AUTOR/IN