Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz im Bundeskanzleramt zu aktuellen Fragen der Energiepolitik. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Britta Pedersen)

Politik

So will die Regierung uns aus der Krise helfen!

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)

Explodierende Mieten und steigende Energiekosten: Jetzt sollen noch mehr Bürger Unterstützung bekommen.

Ab Januar 2023 sollen laut Olaf Scholz "definitiv" diese Entlastungen in Kraft treten:

  • Wohngeldreform: Mehr Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sollen Zuschüsse zur Miete oder zu den Kosten ihres Wohneigentums bekommen
  • Dauerhafte Heizkostenpauschale: Die Zuschüsse sollen unter anderem auch für Studierende zugänglich gemacht werden

Die Einzelheiten würden aktuell noch diskutiert, sagt der Bundeskanzler. Klar ist für ihn, dass dauerhafte Lösungen für mehr Bürgerinnen und Bürger gefunden werden müssen.

Das sagt Olaf Scholz zur Corona-Situation in diesem Winter:

Corona Kein Lockdown im Winter?

Olaf Scholz erzählt im ARD Sommerinterview, dass...  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

STAND
AUTOR/IN
Renée Diehl
SWR-Redakteurin Renée Diehl (Foto: DASDING, Fabian Brosi)