Königin Elizabeth II. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Steve Parsons)

Royals

So geht es nach dem Tod der Queen weiter

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser (Foto: DASDING, privat)

Queen Elizabeth II. ist tot. Die sogenannte "Operation London Bridge" legt fest, was jetzt passiert.

Dieser "geheime" Ablaufplan regelt, wie zum Beispiel die Bevölkerung informiert wird oder was mit Thronfolger Charles geschieht - teilweise auf die Minute genau getaktet. Schon vor Längerem soll er von der Zeitung Politico geleakt worden sein. Hier die wichtigsten Punkte:

  • Charles ist ab sofort der neue König.
  • Die Beerdigung findet zehn Tage nach ihrem Tod in der Westminster Abbey statt.
  • Beigesetzt wird die Queen auf Schloss Windsor neben ihrem Mann.
  • Der Tag des Staatsbegräbnisses wird offiziell zum "Tag der Staatstrauer".
  • Die Website der Regierung sowie die der Royal Family und alle Social-Media-Kanäle zeigen einen schwarzen Banner.

Royals Die Queen ist tot!

Das britische Königshaus hat bestätigt, dass Queen Elizabeth II. im Alter von 96 Jahren gestorben ist.  mehr...

Abendgedanken SWR4

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser (Foto: DASDING, privat)