Paul Pogba von Manchester United wärmt sich vor dem Start des Fußballspiels der englischen Premier League zwischen Leeds United und Manchester United in der Elland Road auf. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/PA Wire | Mike Egerton)

Fußball

Frankreich ohne Pogba zur WM?!

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )

Auf den französischen Fußballweltmeister kommt eine Knie-OP zu - droht ihm jetzt das Aus für Katar?

Immerhin ist die Operation recht knapp vor der WM-Endrunde - weniger als drei Monate. Das rechte Knie mache Probleme, so der Trainer von Paul Pogbas neuem Klub Juventus Turin.

Paul Pogba hat am Morgen zum zweiten Mal trainiert, aber dann aufgehört, und es wurde entschieden, dass er sich einer Operation unterziehen muss. Realistisch werden wir ihn im Januar zurück haben.

Verletzung am Meniskus

Bereits im Juli hatte sich der Mittelfeldstar am Meniskus verletzt. Eigentlich wollte der 29-Jährige eine OP erst einmal vermeiden. Doch jetzt steht fest, dass die Operation wohl nötig ist. Jetzt ist unklar, ob Pogba bei der WM spielen kann.

Wirklich einfach an Bier kommt man bei der WM übrigens wohl auch nicht:

WM 2022 Katar: Bier-Verbot in den Stadien

Während der Fußball-WM darf in den Stadien kein Bier verkauft und getrunken werden. Aber es gibt einen Kompromiss.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )