Verschiedene Sorten Schweinefleisch (v) und Rindfleisch liegen in einer Fleischtheke in einem Supermarkt. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas)

Studie

Faktencheck: Mehr CO2 durch Männer?

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)

PETA beruft sich auf eine Studie, die das auf den Fleischkonsum schiebt - bei genauerem Hinsehen aber zweifeln lässt.

Denn für die Studie wurden zu wenig Leute befragt, sie ist also nicht repräsentativ und kann nicht verallgemeinert werden. Das ergab der SWR3-Faktencheck. Befragt wurden 212 Menschen aus Großbritannien, davon 127 Frauen und 85 Männer. Unter den befragten Leuten waren 185 Fleischesser.

Wie viele müsste man Fragen?

Damit man eine Umfrage als repräsentativ bezeichnen kann, müssen mindestens 500 bis 1.000 Personen befragt werden, sagen Meinungsforscher. Außerdem sollten die Menschen auch aus unterschiedlichen Kategorien ausgewählt werden. Also zum Beispiel nach Alter, Bildung, Beruf.

Worum gehts der PETA?

Die Tierschutzorganisation fordert einen Sexverbot für Männer, die Fleisch essen. Kinder sollen sie auch nicht kriegen dürfen. Sie behauptet, so könne man CO2 sparen und das Klima besser schützen. Auch wenn Männer tatsächlich mehr CO2 verursachen als Frauen, gibt es dafür verschiedene Gründe - PETA konzentriert sich aber nur auf Fleisch, zeigt der SWR3-Faktencheck.

WTF?! Extreme Tierschützer fordern Sex-Verbot für fleischessende Männer!

Die Tierschutzorganisation PETA will, dass Männer für den Klimaschutz ihr Leben ändern. Das sorgt für Aufregung.  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Nachrichten-Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

STAND
AUTOR/IN
Ramon Mebrahtu
Zu sehen ist der SWR-Journalist und Redakteur Ramon Mebrahtu (Foto: DASDING)