Newszone (Foto: Adobe Stock)

Pforzheim

Mega-Raser nach wilder Verfolgungsjagd geschnappt!

STAND
AUTOR/IN
Louis Leßmann
Louis Leßmann (Foto: DASDING)

In Pforzheim sitzt ein 34-Jähriger jetzt in Untersuchungshaft. Er hat einen Unfall mit mehreren Verletzten verursacht.

Laut Polizei versuchte der Mann am Dienstagabend vor einer Kontrolle abzuhauen. Danach sei die verrückte Verfolgungsjagd losgegangen: Mitten durch ein Parkhaus, dann mit 100 km/h durch Pforzheim. Als er dann eine rote Ampel überfahren habe, sei er in ein anderes Auto geknallt.

Die Polizei habe ihn dann schnappen können, als er auch von diesem Unfallort flüchten wollte. Bei dem Crash wurden mehrere Menschen verletzt - auch seine 19-jährige Beifahrerin. Der geschätzte Sachschaden: 10.000 Euro!

Noch ein Fluchtversuch!

Das war aber laut Polizei noch nicht alles: Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht und soll auch da versucht haben, zu fliehen - ohne Erfolg. Jetzt befindet sich der 34-Jährige wegen illegalen Autorennens und Fahren ohne Führerschein in U-Haft.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.