Pique beim Aufwärmen (Foto: IMAGO, imago)

Trennung

Fake-News: Piqué und Gavis Mutter hatten nichts!

STAND
AUTOR/IN
Niklas Behrend
NEWSZONE-Redakteur Niklas Behrend (Foto: SWR, privat)

Auf TikTok verbreitet sich das Gerücht, dass zwischen den beiden etwas lief. Das ist nicht wahr.

Vielleicht ist auch deine ForYou-Page gerade voll davon: TikToks in denen behauptet wird, dass die Mutter von Barca-Talent Gavi ein Grund für die Trennung von Shakira und Piqué sein soll. Den beiden wird in den kurzen Videos ein Verhältnis angedichtet. Eine richtige Quelle gibt es natürlich nicht, denn das ganze Thema zeigt einfach nur, wie schnell sich Unwahrheiten im Netz verbreiten.

Wer hat die Fake-News gestreut?

Laut der spanischen Sportzeitung "Marca" hat ein türkischer Journalist namens Melih Esat das Gerücht auf Twitter gestreut. Dort hat er 150.000 Follower. Danach brach eine Lawine los. Die Lüge verbreitete sich rasend schnell und führte unter anderem zu den vielen TikToks.

Beware of what you see or share on social media, always go straight to the source. 🤓 https://t.co/CMwfAHVy0Q

Dass Shakira und Piqué sich getrennt haben, stimmt allerdings. Hier erfährst du mehr darüber:

Liebes-Aus Shakira und Gerard Piqué haben sich getrennt

Nach zwölf Jahren Beziehung und zwei gemeinsamen Kindern haben sich die Musikerin und der Fußballer getrennt.

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Niklas Behrend
NEWSZONE-Redakteur Niklas Behrend (Foto: SWR, privat)