Bunte Polarlichter über Deutschland: Ein extremer Sonnensturm trifft aktuell auf die Erde und erzeugt das Naturspektakel am Nachthimmel.

Sonnensturm

Polarlichter verpasst? Hier gibt es die schönsten Bilder

Stand
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi

Hast du letzte Nacht lieber geschlafen, als stundenlang in den Himmel zu gucken? Dann check hier, was du verpasst hast.

Polarlichter kennt man eigentlich nur aus dem Norden von Skandinavien. Am Wochenende leuchtete aber der Himmel über Deutschland in pink, lila, grün und gelb. Das liegt an einem besonders starken Sonnensturm. Dabei treffen geladene Teilchen der Sonne auf das Magnetfeld der Erde, dort regen sie die Luftpartikel zum Leuchten an.

In den letzten zwei Nächten war der Himmel über Deutschland meist klar - beste Bedingungen für einen Blick auf das Farbschauspiel am Himmel. Social Media ist voll mit Fotos von Polarlichtern.

Hier gibt es ein kleines "Best of Polarlichter" aus Süddeutschland:

Der Deutsche Wetterdienst postete ein Bild von der Webcam auf der Zugspitze: Der Schnee auf den Bergen leuchtet in pink.

Die Alpen erstrahlen in Pink. Unsere DWD-Webcam auf der Zugspitze zeigt, wie der dort noch reichlich vorhandene Schnee das #Polarlicht reflektiert. Mit freundlicher Unterstützung von https://t.co/WZCTw4qbTV. pic.twitter.com/nbQFvEFJzp

Wie Polarlichter entstehen und was das mit der Sonne zu tun hat, siehst du hier:

Mehr News gibt es hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Most Wanted

  1. Friedrichshafen

    Bodensee 23-Jähriger von Tretboot gesprungen und verschwunden: So läuft die Suche!

    Der 23-Jährige war am Montag mit einem Tretboot auf dem Bodensee unterwegs. Jetzt wird er vermisst.

    SWR4 am Dienstag SWR4

  2. Gaming Darum kassiert der neue Trailer von "Assassins Creed: Shadows" Dislikes 🦅

    Als Setting haben sich die Spieleentwickler Japan und die Zeit der Samurai ausgesucht. Aber warum die Dislikes?

  3. Missbrauch Wegen "Baby Reindeer": Mehr Männer suchen sich Hilfe

    Die Netflix-Serie "Baby Reindeer" ermutigt Männer, die Opfer von sexualisierter Gewalt wurden oder sind, sich Hilfe zu suchen. Das sagt eine britische Hilfsorganisation.