Tribut an Todestag von Prinzessin Diana (Foto: IMAGO, ZUMA Wire)

Todestag

25. Todestag: Prinzessin Diana ist die moderne Madonna

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)

Vorbild in Mode, Style und Rebellion: Warum Lady Diana bis heute eine Ikone ist.

Vor 25 Jahren starb Prinzessin Diana bei einem Autounfall in Frankreich. Weltweit schalteten über zwei Milliarden Menschen den Fernseher an, um an der Trauerfeier Anteil zu nehmen. Heute wurde im Vettelschloss in Neuwied sogar eine Statue zu ihren Ehren aufgestellt.

Was machte sie so besonders?

Prinzessin Diana passte nicht so ganz ins Königshaus - das wusste sie und auch die Königsfamilie. Dennoch erfüllte sie ihre Pflichten als Prinzessin und sogar noch mehr. Sie vermenschlichte das Königshaus als Ehefrau und Mutter. England liebte sie und sie wurde die "Königin der Herzen". Trotz Scheidung engagierte sie sich weiterhin sozial auch für die Queen und wurde immer mehr eine Person der Öffentlichkeit: auch bekannt als die Rebellin des Königshauses. Manche nennen sie eine "moderne Madonna" - eine emanzipierte, selbstständige Frau, die hart für alles gearbeitet hat.

Die meistfotografierte Frau

Nicht nur in den 1980er Jahren war Lady Diana eine Stilikone. Ihr Kleidungsstil, der nicht als besonders königlich erachtet wurde, wurde ebenfalls zu ihrem Markenzeichen. Große Designer wie Alessandro Michele von Gucci ließen sich von ihr inspirieren. Auch bis heute wird ihr Style nachgeahmt. Auf Instagram gibt es viele Fanseiten mit hunderttausenden von Followern, die weiterhin Bilder von ihren Outfits posten.

Auch Nipsey Hussles Tod ist nicht vergessen. Vor kurzem erhielt er einen Stern auf dem Walk of Fame und wird weiterhin für sein Engagement gefeiert:

Tribut Nipsey Hussle bekommt einen Stern...

... auf dem Walk of Fame und wird nach seinem Tod noch geehrt.  mehr...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die ARD - das sind zehn öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayrische Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

STAND
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: DASDING)