Viele verschiedene Süßspeisen stehen auf einem Tisch (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Eman Helal)

Ramadan

Jetzt beginnt das Zuckerfest 🍬

STAND
AUTOR/IN

Einen Monat lang wurde gefastet. Wie läuft das Zuckerfest ab?

Im islamischen Fastenmonat sollen gläubige Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nichts essen oder trinken. Auch andere Dinge wie rauchen oder Sex sind nicht erlaubt.

Eid Mubarak!

Oder wie man auch im Türkischen sagt: "Bayram mübarek olsun“. Auf Deutsch: Möge dein Ramadan-Fest gesegnet sein. Je nach Region geht es drei Tage lang. Familien und Freunde besuchen sich. Es werden viele verschiedene Süßspeisen serviert.

So läuft das Fest ab

Traditionell beginnt das Fest mit dem morgendlichen Festgebet. Es ist eines der wichtigsten Gebete im Islam. An dem Morgen gehen viele Männer und Jungs in die Moschee. Zur gleichen Zeit bereiten die Frauen das Festfrühstück vor. Wenn alle wieder vereint sind, wünschen sie sich ein schönes Ramadan-Fest. Die Jüngeren küssen den Älteren als Zeichen des Respekts die Hand. Es gibt dafür eine Handkuss-Tradition.

Für diese Geste erhalten die Kids oft Geld oder Süßigkeiten. Da früher in der Türkei die Kinder kein Geld, sondern nur Süßigkeiten bekamen, nannte man dieses Fest kurzerhand auch Zuckerfest – Şeker Bayramı.

Hast du dieses Jahr gefastet?

Hier kannst du sehen, wie die Hosts vom funk-Format "Datteltäter" Ramadan verbracht haben:

STAND
AUTOR/IN