Hiphop

US-Rapper Trouble ist tot

STAND
AUTOR/IN

Der Rapper aus Atlanta wurde am frühen Sonntagmorgen erschossen. Er wurde 34 Jahre alt.

Das Büro des Bezirkssheriffs erklärte, dass Polizeibeamte Mariel Semonte Orr, wie der Rapper mit bürgerlichem Namen heißt, bei einem Apartment-Komplex in einem Vorort von Atlanta vorfanden. Ihm war einmal in die Brust geschossen worden. Er wurde vor Ort für tot erklärt.

Laut Ermittlern besuchte Trouble gerade eine Freundin, als er erschossen wurde. Gegen einen 33-jährigen Verdächtigen wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Das berichtet der US-Fernsehsender WSB-TV Atlanta.

Label Def Jam trauert

Trouble, der auch unter dem Pseudonym Skoob bekannt ist, stand bei Def Jam Recordings unter Vertrag. Das Label bestätigte seinen Tod auf Instagram:

Sein erstes Mixtape "December 17th" hatte Trouble 2011 herausgebracht. Darauf war auch die Single "Bussin", die zum Mega-Erfolg wurde. In den Jahren danach arbeitete er mit vielen bekannten Namen wie Drake, Young Thug, Gucci Mane und The Weeknd.

STAND
AUTOR/IN