Militärhubschrauber über Kiew (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Ukrainian Police Department Press Service via AP | Uncredited)

Russland-Ukraine-Krieg

Wieder Explosionen!

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: )

Im Krieg zwischen Russland und der Ukraine greifen russische Truppen seit der Nacht offenbar die Hauptstadt Kiew an.

Nachdem es in der Nacht ruhig war, gehen die Angriffe von Russland in der Ukraine jetzt weiter.

Explosionen und Feuer in Kiew

Vitali Klitschko, der Bürgermeister von Kiew, postete um kurz vor 5 Uhr mehrere Fotos auf Instagram. Darauf zu sehen ist ein brennendes Haus mitten in Kiew. Er schreibt, dass Raketenteile auf das Haus gefallen sind.

Auch andere Quellen berichten von mehreren Explosionen rund um die Hauptstadt der Ukraine. Die Angriffe sind allerdings keine Überraschung. Schon zuvor hatte das ukrainische Militär vermutet, dass Kiew das nächste Ziel der russischen Truppen ist. Deshalb haben viele Menschen die Nacht in geschützten Räumen wie zum Beispiel Luftschutzkellern verbracht.

Menschen sitzen und liegen in einer U-Bahn-Station und nutzen diese als Bombenschutzraum. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/AP | Emilio Morenatti)
Menschen nutzen auch U-Bahn-Station als Bombenschutzraum. picture alliance/dpa/AP | Emilio Morenatti

Außerdem haben viele schon am Donnerstag die Stadt verlassen. Sie versuchten in andere Teile der Ukraine oder Nachbarländer zu flüchten.

Sie dürfen das Land nicht mehr verlassen!

In der Nacht auf Freitag hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj außerdem eine Entscheidung getroffen: Alle Männer zwischen 18 und 60 Jahren dürfen das Land nicht mehr verlassen. Sie müssen bleiben, um Teil des Militärs zu werden und zu kämpfen.

Tote und Verletzte in der Ukraine

Nach dem ersten Tag im Russland-Ukraine-Krieg meldet die Ukraine bereits mehr als 130 Tote. Außerdem sollen über 300 Menschen verletzt worden sein. Von Russland gibt es keine Informationen über Tote und Verletzte.

Wir haben immer die wichtigsten News für dich. Hier kannst du zum Beispiel nachlesen, was am Donnerstag in der Ukraine passiert ist:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Ein Haken neben dem Profil bedeutet, dass es durch Twitter auf seine Echtheit geprüft wurde. Twitter ist ein in den USA gegründetes soziales Netzwerk und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt.

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: )

Most Wanted

  1. Russland-Ukraine-Krieg Nach Panzerlieferung: Ist Deutschland jetzt offiziell am Krieg beteiligt?

    Gerade machen sich einige Leute Sorgen, dass Russland Deutschland angreifen könnte. Was sich verändert hat, steht hier.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Musik Miley Cyrus: Diese Botschaft hat ihr neuer Song "Flowers"

    Der neue Song von Miley Cyrus erinnert viele an ein anders Lied. Außerdem sorgt er für Spekulationen rund um ihren Ex.

    DASDING DASDING

  3. Geld So risky ist es über Klarna mit Rechnung zu bezahlen!

    Schulden bei Klarna als Flex aufbauen? Der TikTok-Trend ist keine gute Idee - das könnte dein Leben versauen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING