Sahara (Foto: IMAGO, IMAGO / Design Pics)

Birkenfeld

Bäume in der Wüste - kann diese Idee das Klima retten? 🌳

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )

Ein Professor vom Umwelt-Campus in Birkenfeld bei Trier will das ausprobieren und Millionen Bäume in Westafrika pflanzen.

Es klingt nach einer irren Vision: Professor Peter Heck will mit den Bäumen in Mauretanien viele Tonnen CO2 auffangen und den Klimawandel bremsen.

Wie soll das gehen?

Die Wüste ist nicht gerade ideal für Bäume, weil es selten regnet. Heck will solarbetriebene Entsalzungsanlagen bauen, die aus dem Meerwasser das Salz rausfiltern. Damit will er die Pflanzen gießen. Wenn die dann wachsen, binden sie CO2 aus der Luft. Dann könnten sie außerdem für Pflanzenöl oder Brennholz verwendet werden.

Fünf Milliarden Euro soll das Projekt kosten. Ähnliche Projekte sind an der Finanzierung gescheitert. Für Heck heißt das, er muss jetzt Investoren suchen.

Hier gibt es mehr Klima-News:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

STAND
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke (Foto: )