Rapperin Saweetie (Foto: IMAGO, IMAGO / UPI Photo)

Rap

Saweetie: Frauen führen die Rap-Szene an!

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi (Foto: DASDING)

Im Interview mit YouTuber Bootleg Kev kritisiert Saweetie männlichen Rap von heute.

Saweetie ist gerade einer der größten Namen im Rap-Game. Und diesen Namen möchte sie nutzen, um andere junge Frauen und Mädchen zu inspirieren und ihnen Tipps auf ihrem Weg zu geben. Das macht sie unter anderem mit einer Organisation, die sie zusammen mit ihrer Oma leitet. Saweetie und ihre Grannie wollen jungen Menschen aus benachteiligten Communitys finanzielle Bildung mitgeben.

Männlicher Rap zu respektlos geworden

Aber auch zu der aktuellen Situation in der Hip-Hop-Szene hat sich die Rapperin geäußert.

Es gibt zu viel Gewalt und Respektlosigkeit in männlicher Rap-Musik.

Sie findet, dass Rapper wie YG oder Tyga vor ein paar Jahren noch Party-Musik gemacht haben, bei der man einfach Spaß haben konnte ohne unnötige frauenfeindliche Referenzen. "So we had to raise the vibration with music and get back to having a good time", erklärt Saweetie. Für sie ist die positivere Musik von Rapperinnen also der Grund, warum Frauen die Rapszene anführen.

Noch mehr News findest du hier:

WTF?! Für 11 Dollar kannst du bei DJ Khaled im Schuhschrank pennen

Oder besser gesagt in seinem Schuhzimmer - gemeinsam mit Khaleds riesiger Sneaker-Sammlung.  mehr...

DASDING DASDING

Politik Hartz IV geht - Bürgergeld kommt!

Das Bürgergeld soll Hartz IV ersetzen. Über die genaue Form des Bürgergelds gab es Streit. Dieser ist jetzt vorbei.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Politik Gibt es einen deutschen Pass bald leichter?

Bundesinnenministerin Nancy Faeser will die Bedingungen für Einbürgerungen in Deutschland erleichtern.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos über sich und andere. Solche Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein Häkchen neben dem Profilnamen bedeutet außerdem, dass der Kanal durch YouTube bestätigt wurde. YouTube gehört seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

STAND
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi (Foto: DASDING)