Für viele Hobbysportler gehören Schmerztabletten ebenso ins Gepäck wie die Laufschuhe. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Armin Weigel)

Gesundheit

Nimmst du häufig Schmerzmittel beim Sport?

STAND
AUTOR/IN

Die Folgen könnten heftig werden. Davor warnt jetzt ein Sportmediziner.

Wenn du immer wieder zu Schmerzmitteln greifst, könne das deine Nieren, die Leber und die Gefäße schädigen. Das sagt der Sportmediziner und Hochschullehrer Wilhelm Bloch.

Außerdem würden Verletzungen schlechter heilen, wenn der Schmerz die ganze Zeit mit solchen Mitteln betäubt wird.

Viele Sportler machen sich keine Gedanken zwischen Nutzen und Risiko.

Schmerzmittel: Auch im Amateursport ein Problem

Profis, die unter starken Schmerzen spielen, könnten ein falsches Bild an die Gesellschaft vermitteln, so Bloch. Laut einer Recherche von "ZDF frontal" gibt jeder Dritte Fußball-Profi an, in der letzten Woche Schmerzmittel genommen zu haben. Im Bereich der Amateure sei das kaum anders. Auch in anderen Sportarten führe der Leistungsdruck dazu, dass die Sportlerinnen und Sportler lieber funktionieren wollen, als ihre Verletzungen ausheilen zu lassen.

Welche Rolle Schmerzmittel im deutschen Fußball spielen, erfährst du in dieser Recherche von der Sportschau und Correctiv: