Bundeskanzler Olaf Scholz (r, SPD), steht neben Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, bei der Pressekonferenz beim Deutsch-Französischen Ministerrat vor Schloss Meseberg, dem Gästehaus der Bundesregierung. Beide haben den israelischen Angriff auf Rafah verurteilt.

Israel-Hamas-Krieg

Scholz und Macron: "Offensive in Rafah muss enden!"

Stand
AUTOR/IN
Jonas Neugebauer
Autorenprofil Jonas Neugebauer
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer

Frankreichs Präsident und der deutsche Bundeskanzler haben klar gesagt, was sie von Israels Offensive halten.

Emmanuel Macron und Olaf Scholz sind gleicher Meinung: Israel müsse den Angriff auf Rafah stoppen. Das haben sie bei einer gemeinsamen Pressekonferenz auf Schloss Meseberg gesagt.

Der französische Präsident hat außerdem angekündigt, dass er es befürwortet, dass Palästina als Staat anerkannt wird. Macron hat die Lage in Rafah als "entsetzlich" beschrieben.

Angriff auf Flüchtlingslager: Das sagt Scholz

Der Bundeskanzler hat den Beschuss des Lagers einen "tragischen Vorfall" genannt und Israel aufgefordert, das Völkerrecht zu beachten:

Dieser Fall zeigt einmal mehr, weshalb sich Deutschland wie viele andere Länder auch immer wieder gegen eine groß angelegte Bodenoffensive in Rafah ausgesprochen hat - weil es eben keinen ausreichenden Schutz von Zivilistinnen und Zivilisten dort geben kann.

Einig sind sich Scholz und Macron auch beim Blick in die Zukunft. Beide setzen sich für die Zweistaatenlösung ein.

Hier gibts noch mehr News zum Israel-Hamas-Krieg:

Israel-Hamas-Krieg Norwegen, Spanien und Irland erkennen Palästina als Staat an!

Seit heute ist Palästina für Norwegen, Spanien und Irland ein eigener Staat. Das finden nicht alle Länder gut.

DASDING - Morgens klarkommen DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Musik Indische Taxifahrer gehen mit EM-Song viral

    Lovely & Monty sind Taxifahrer in Hamburg. Nebenbei machen sie Musik und haben einen inoffiziellen EM-Song gedroppt.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING