Binden und Tampons auf rotem Hintergrund (Foto: IMAGO, IMAGO / YAY Images)

Good News

Schottland: Tampons und Binden for free 🩸

STAND
AUTOR/IN
Djamila Chastukhina
Djamila Chastukhina (Foto: DASDING)

Gratis Binden und Tampons für alle, die sie brauchen? Das gibt's ab Montag in Schottland.

Schottland ist damit das erste Land der Welt, das diese Regel umsetzt: Ab heute sind Stadtverwaltungen und Bildungseinrichtungen im ganzen Land dazu verpflichtet, gratis Menstruationsartikel zur Verfügung zu stellen - und zwar für alle, die sie benötigen. Das Gesetz wurde schon Ende 2020 verabschiedet und tritt jetzt in Kraft.

Periode ist teuer 💸

Laut einer Studie der "Huffington Post" geben Menschen, die ihre Tage bekommen, im Laufe ihres Lebens etwa 21.800 Euro für Menstruationsartikel aus. Allein für Tampons und Binden sind es über 2.000 Euro - die man sich in Schottland jetzt sparen kann.

Auch in Spanien gab es dieses Jahr gute Nachrichten für alle, die ihre Tage bekommen:

Good News Bei Regelschmerzen: In diesem EU-Land haben Frauen bald frei!

In Spanien gibt es jetzt einen Gesetzesentwurf, der in den nächsten Wochen verabschiedet werden soll.  mehr...

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Die Huffington Post ist eine US-amerikanische Onlinezeitung in den USA. Wenn Zeitungen, Zeitschriften oder Magazine exklusive Informationen durch ihre Recherchen herausgefunden haben, dann sind sie für uns auch Nachrichtenquellen. Das können zum Beispiel Interviews mit bekannten Leuten sein, aufwendige Auswertungen von Statistiken und Daten oder Skandale, die entdeckt wurden.

STAND
AUTOR/IN
Djamila Chastukhina
Djamila Chastukhina (Foto: DASDING)