Elea Krabbe nimmt in einem Testzentrum einen Speicheltest von einem Besucher ab. (Symbolbild) (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Matthias Bein)

Corona

Regeln für Schüler in BW verschärft: Wann du einen Corona-Test brauchst

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )

Ungeimpfte Schüler unter 18 kamen bisher mit Schülerausweis in Restaurants und Co. Über die Ferien geht das nicht mehr.

Baden-Württemberg zieht ab Montag bei den Corona-Regeln für Schülerinnen und Schüler, die noch nicht volljährig sind, an: Weil über die Weihnachtsferien ja nicht in der Schule getestet wird, gilt der Schülerausweis nicht wie sonst in den Ferien als Ersatz für einen Test. Heißt: Wer ungeimpft und zwischen 6 und 17 Jahre alt ist, braucht einen aktuellen, negativen Corona-Test, wenn man zum Beispiel mit Bus oder Bahn fahren, ins Kino oder ins Restaurant gehen will.

Omikron

Schülerinnen und Schüler ab 18 Jahren brauchten auch schon vor dieser Regelung einen Test. Grund für die Änderung ist laut einem Ministeriumssprecher Omikron. Die neue Corona-Variante breitet sich schnell aus. Nach den Weihnachtsferien reicht für 6- bis 17-Jährige dann aber wieder der Schülerausweis - allerdings nur noch bis Ende Januar. So sollen Schüler motiviert werden, sich gegen Corona impfen zu lassen.

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler (Foto: )