in Lehrer unterrichtet in einem Klassenzimmer einer Realschule. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Marijan Murat)

Schule

In Rheinland-Pfalz musst du wieder in die Schule 📚​

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

535.000 Kinder und Jugendliche starten in das neue Schuljahr. Das sind mehr als letztes Jahr.

Drei Prozent mehr als letztes Jahr drĂĽcken diesmal die Schulbank. AuĂźerdem haben 40.000 Kinder ihren allerersten Schultag - so viele waren es seit 2005 nicht mehr. Diese Zahlen kommen vom Bildungsministerium.

Das ist dieses Schuljahr anders

  • Das Schuljahr startet ohne Maskenpflicht und regelmäßige Corona-Tests.
  • 9.500 SchĂĽler, die aus der Ukraine geflĂĽchtet sind, sind Teil der Klassen. Sie kriegen ab diesem Jahr ukrainischen Zusatzunterricht.
  • Durch die Inflation sind Schulsachen teurer geworden. Schulhefte und Zeichenblöcke waren letztes Jahr um 13,6 Prozent gĂĽnstiger.
  • Das Schulsystem kämpft mit einem schlimmen Lehrermangel.

Mehr zum Lehrermangel erfährst du hier:

Schule Zu wenig Lehrer: Fällt bald öfter die Schule aus?

Der Deutsche Lehrerverband schätzt: Es fehlen bis zu 40.000 Lehrer! Das könnte Folgen haben - vor allem fĂĽr SchĂĽler.  mehr...

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)