Polizisten des Inspektionsdienstes Erfurt-Süd der Landespolizeiinspektion Erfurt gedenken der getöteten Polizisten aus Rheinland-Pfalz. Die Beschäftigten der Polizeidienststellen der Länder wollten bundesweit eine Gedenkminute für die beiden getöteten Polizeibediensteten einlegen.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Martin Schutt)

Kusel

Trauer um getötete Polizisten: "Sie sind nicht allein!"

STAND
AUTOR/IN
Djamila Chastukhina
Djamila Chastukhina (Foto: DASDING)

Es wurde eine Schweigeminute für die getöteten Polizisten aus Kusel gehalten. Eine öffentliche Trauerfeier soll folgen.

In Kusel fand zusätzlich zur landesweiten Schweigeminute um 10:00 Uhr auch eine interne Trauerfeier statt. Anwesend waren nicht nur die Familien, Kolleginnen und Kollegen der beiden Getöteten. Zusätzlich waren auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und Innenminister Roger Lewentz (SPD) da.

Die Ministerpräsidentin bezeichnete die beiden Polizisten in einer Rede als zwei junge Menschen, die mit großer Leidenschaft die Sicherheit aller zu ihrem Beruf gemacht haben. Den Trauernden drückte sie ihr Mitgefühl aus:

Ich weiß, dass Worte nicht vermögen, im tiefen Schmerz um das geliebte Kind, den geliebten Partner, die Freundin, den Kollegen, Trost zu spenden. Ich kann nur hoffen, dass es Ihnen hilft, [...] dass Sie mit Ihrer Trauer und Verzweiflung nicht allein stehen.

Aber nicht nur Rheinland-Pfalz trauert: Unter anderem in Thüringen und Hessen versammelten sich ebenfalls Polizisten und Polizistinnen sowie Politiker und Politikerinnen, um gemeinsam Anteilnahme zu zeigen. Laut Medienberichten ist eine öffentliche Gedenkfeier bereits für einen späteren Zeitpunkt geplant.

Das ist passiert

Am 31. Januar wurden die 24 und 29 Jahre alten Polizisten bei einer Verkehrskontrolle erschossen. Zwei Tatverdächtige sitzen aktuell in Untersuchungshaft.

Mehr zu dem Fall kannst du hier nachlesen:

Kusel

Polizisten getötet Zwei Festnahmen!

Nachdem zwei Polizisten bei Kusel in Rheinland-Pfalz durch Schüsse getötet wurden, gab es jetzt zwei Festnahmen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Djamila Chastukhina
Djamila Chastukhina (Foto: DASDING)