Feuerwehrfahrzeuge stehen vor dem Landgericht Trier. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Harald Tittel)

Trier

Viel Rauch am Landgericht: Das ist der Grund!

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun

20 Menschen sind im Krankenhaus. Die Ermittler suchen jetzt nach den Brandstiftern.

Am Montag haben Unbekannte im Trierer Landgericht brennende Gegenstände durch zwei gekippte Fenster in den Keller geworfen, so die Polizei in Trier. Die Gegenstände entzündeten einen Stuhl und Kartons. Die beiden Brände sind von selbst erloschen, haben aber starken Rauch verursacht.

Krasse Folgen am Landgericht

Der starke Rauch hat dafür gesorgt, dass die Feuerwehr am Morgen alle 101 Menschen evakuierte. Es gab keine schweren Verletzungen. 20 Menschen werden untersucht, ob sie durch den vielen Rauch eine Rauchgasvergiftung bekommen haben.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

STAND
AUTOR/IN
Zilan Hatun